Rollstühle im Haus der Mobilität in Essen kaufen

Rollstühle als manuelle Medizinprodukte für Ihre Mobilität. Verschiedene Modelle für den Innen- und Außenbereich. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine persönliche Beratung im Haus der Mobilität. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Rollz Motion Performance

2in1 Rollator und Rollstuhl mit Luftreifen

Der Rollz Motion Performance ist der All-Terrain-Rollator-Rollstuhl mit luftgefüllten Reifen für erhöhte Stoßdämpfung. Weitere Zusätze, wie extra weiche Armlehnen und ein keilförmiger Sitz, ergänzen den Komfort.

Der All-Terrain-Rollator-Rollstuhl ist für den häufigen Gebrauch, auch auf unebenem Gelände, für Menschen, die eventuell länger in der Rollstuhlfunktion sitzen müssen, konzipiert. Auch Menschen, die aufgrund von empfindlichen Händen, Handgelenken, Schultern oder Rückenproblemen zusätzliche Polsterung benötigen, profitieren davon.

zum Produkt

Meyra Nano

Leichter Rollstuhl für optimale Leichtläufigkeit

Der Rollstuhl Nano der Marke Meyra verfügt über eine Hilfsmittelnummer und kann somit von der Krankenkasse bezuschusst werden. Der Nano eignet sich für viele Krankheitsbilder, besonders für Anwender ohne Funktionen der unterem Extremitäten, da der Antrieb über die Greifreifen erfolgt.

Die optimale Leichtläufigkeit und das geringe Eigengewicht unterstützen dabei die Unabhängigkeit des Benutzers. Das Rückteil, der Sitz und das Fahrwerk können an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden und erhöhen somit den Fahrkomfort mit dem Nano Rollstuhl. Durch die hochqualitative Anbauteile und den dadurch nur sehr gering auftretenden Verschleiß eignet sich der Nano besonders für Langzeitnutzer. Der Nano wiegt 9,5kg und hat eine maximale Traglast von 130kg.

zum Produkt

Einen Rollstuhl kaufen – darauf sollten Sie achten

Einen Rollstuhl zu kaufen ist heutzutage eine wichtige und weitreichende Entscheidung. Schließlich soll er als Ihr treuer, täglicher Begleiter perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sein und Sie mit mehr Freiheit, Eigenständigkeit und Lebensfreude ausstatten. Umso wichtiger ist es, sich im Vorfeld mit der folgenden Frage auseinanderzusetzen? Welcher Rollstuhl passt eigentlich zu mir? Denn der Markt für Rollstühle ist größer denn je.

Welche Rollstühle gibt es eigentlich?
In Deutschland gib es inzwischen mehr als 1,5 Millionen Rollstuhlfahrer. Neben dem klassischen Krankenfahrstuhl, für den erstmals ein Patent im 19. Jahrhundert in den USA beantragt wurde, können seit den 1990er-Jahren hierzulande auch Rollstühle mit Schiebehilfe – besser bekannt als sogenannte Rollatoren – ärztlich verordnet werden. Und das gilt mittlerweile auch für die modernste Variante: Rollstühle mit Elektromotoren, die dank ihres technischen Fortschritts im Jahre 2021 das Leben vieler Menschen in den verschiedensten Situationen des Alltags erleichtern und bereichern.
Um herauszufinden, welcher Rollstuhl am besten zu Ihnen passt, sollten Sie zunächst für sich die Frage beantworten, wo Sie ihn in erster Linie einsetzen möchten. Rollstühle für Draußen müssen andere Anforderungen erfüllen als ein Rollstuhl, der lediglich für die eigene Wohnung vorgesehen ist. Für Menschen, die den Rollstuhl vorwiegend in den eigenen vier Wänden nutzen, spielen die Rollstuhlmaße und insbesondere die Rollstuhlbreite eine entscheidende Rolle. Hier darf es nicht zu sperrig werden, ein schlankes Design ist daher empfehlenswert. Sind Sie hingegen viel an der frischen Luft unterwegs und wollen Ihren Rollstuhl für Waldwege oder auf der Straße benutzen, sollten die Rollstuhl Reifen äußerst stabil und robust daherkommen, um Ihnen auch auf schwierigen Untergründen Sicherheit und möglichst hohen Fahrkomfort zu garantieren. Es empfiehlt sich also durchaus im Vorfeld eine persönliche Pro-und-Kontra-Liste der jeweiligen Modelle zu erstellen.

Krankenfahrstuhl
Der Krankenfahrstuhl ist ein Manueller Rollstuhl und wird aus eigener Kraft bewegt. Er kommt vor allem nach Operationen sowie in der Pflege zum Einsatz, wenn die jeweilige Person vorübergehend oder dauerhaft in der Bewegung eingeschränkt ist. Aufgrund seiner robusten, zuweilen auch sperrigen Ausarbeitung ist der Krankenfahrstuhl nicht unbedingt für den dauerhaften Einsatz in den eigenen vier Wänden geeignet.

Rollator
Ein Rollator kommt hierfür schon eher in Betracht. Aufgrund der praktischen Schiebehilfe lässt er sich zum Beispiel in der eigenen Wohnung leichter manövrieren. Ein Rollator ist in erster Linie für Menschen interessant, die sich noch fit genug fühlen, kürzere Strecken im Alltag aus eigener Kraft zu meistern.

E-Rollstuhl
Als komfortabelste Variante der Mobilität gilt der E-Rollstuhl. Mit ihm lassen sich auch längere Strecken bewältigen. Somit stellt er sich sowohl im häuslichen Umfeld sowie beispielsweise auch auf Reisen als ein verlässlicher Partner heraus. Vor allem beim Kauf eines Elektrorollstuhls gilt es jedoch im Vorfeld einige wichtige Dinge abzuwägen. Denn ein Rollstuhl mit motorisiertem Antrieb liegt im Vergleich zu den anderen beiden Varianten nicht nur in einer anderen Preiskategorie, sondern bietet Ihnen in puncto Ausstattung auch die meisten Möglichkeiten hinsichtlich der individuellen Gestaltung.

E-Mobilität – ein Schritt zu mehr Freiheit
Wenn die eigenständige Fortbewegung aufgrund des Alters, einer Krankheit oder eines Unfalls fortan eingeschränkt ist, wünschen sich viele Menschen ein Stück Freiheit zurück. Ein elektrischer Rollstuhl mit Motor löst in dieser Lebensphase nicht alle Probleme. Er kann in dieser Hinsicht aber durchaus eine zentrale Rolle einnehmen. Denn ein Rollstuhl mit Zusatzantrieb stattet die jeweilige Person wieder mit deutlich mehr Flexibilität im Alltag aus und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und letztlich auch für das Wohlbefinden des Menschen.

Beispiel ergoflix®
Das Haus der Mobilität bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl an Rollstühlen und ist insbesondere im Sortiment der E-Rollstühle breit gefächert aufgestellt. Der ergoflix® von JBH Medizintechnik zählt beispielsweise zu den spannendsten und innovativsten Modellen auf dem Markt. Sein großer Vorteil: Neben dem elektrischen Antrieb lässt er sich auch im Handumdrehen zusammenklappen. Der Rollstuhl ist faltbar und lässt sich damit mühelos verstauen. So kann der Rollstuhl auch im Auto, Zug oder Flugzeug ohne großen Aufwand an einen Ort Ihrer Wahl mitgenommen werden.

Das passende Zubehör für Ihren Rollstuhl
Falls gewünscht, statten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sie in unserem Haus auch gleich mit dem passenden Zubehör für Ihren Rollstuhl aus. Damit passen Sie ihr Gefährt noch individueller auf Ihre Bedürfnisse an. Um beispielsweise den ergoflix® ohne großen Kraftaufwand in den Kofferraum Ihres Fahrzeugs zu befördern, bietet sich eine Rollstuhlrampe an. Dieses und weiteres Rollstuhl Zubehör finden Sie in unserem Online-Shop oder gleich in unserem nagelneuen Showroom in Essen.

Finanzierung und Krankenkasse
Im Haus der Mobilität können Sie Ihren Rollstuhl sowohl über einen Privatkauf als auch über Ihre jeweilige Krankenkasse erwerben. Das gilt für faltbare Rollstühle ebenso wie für E-Modelle – auch ein Elektrorollstuhl kann mittlerweile über die Krankenkasse bezuschusst werden. Alles, was Sie dafür brauchen, ist lediglich ein entsprechendes Rezept. Ein Rollstuhl Rezept erhalten Sie über Ihren Hausarzt. Sprechen Sie mit ihm. Er kennt Ihre persönliche Vorgeschichte am besten und wird Ihnen in der Regel das Rezept ausstellen. Um den weiteren Fortgang sowie die Kontaktaufnahme mit Ihrer Krankenkasse kümmern sich anschließend unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haus der Mobilität.

Wie wir Sie beim Kauf unterstützen
In unserem Haus der Mobilität stehen unsere Experten Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kaufen Sie Ihren Rollstuhl daher hier bei uns in Essen. Gemeinsam finden wir heraus, welches Modell am besten auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihren Besuch!